E-Mail-Adresse:   Passwort:    Passwort vergessen?
 

Kategorien

 

Politische Themen

 

Informationen

 

Willkommen bei »die-demokratie«

 Willkommen bei »die-demokratie«

Dieser Online-Shop soll als Plattform dazu dienen, das gegenwärtige politische System von Grund auf zu verändern. Jede(r) Einzelne von Ihnen ist eingeladen seinen Anteil beizutragen.
Sie können aktiv bei uns mitarbeiten oder uns einfach nur unsere Produkte abkaufen, damit wir den erwirtschafteten Gewinn in notwendige politische Aktivitäten investieren können. 

Die Aufgabe unserer Bewegung ist die Beseitigung oder Abschwächung der Auswirkungen der souveränen Macht des Staates auf die einzelnen Menschen. So sollen die Kosten für die Durchsetzung zentraler, von der lokalen Bevölkerung nicht gewünschter Maßnahmen, wie Gesetze, Verordnungen, Baumaßnahmen, Zuwanderung etc. auf lokaler Ebene so hoch geschraubt werden, dass sich daraus ein bemerkbares Fortschreiten der politischen Dezentralisierung und beachtliche lokale Selbstverwaltungen, einschließlich lokaler Freiheits- und Selbstbestimmungsrechte entwickeln können. Die Umkehrung des Prozesses der politischen Zentralisierung - der in der westlichen Welt bereits eine tausendjährige Tradition vorzuweisen hat - in einer globalisierten Welt soll durch eine richtig verstandene Guerilla-Taktik als unblutige Waffe sanft eingeleitet werden. Einzelne Welt-Bürger bzw. Welt-Bürger-Gemeinschaften sollen die Fähigkeit erlangen, zentralisierten Behörden zu widerstehen, ihre Freiheiten zu erhalten und zu verteidigen.
Wir befürworten die weltweiten Beziehungen auf zahlreichen Ebenen, wie  eine globale Verflechtung unter Beibehaltung der regionalen Traditionen in Bereichen wie Wirtschaft, Politik, Kultur und Umwelt.

Eine demokratische Staatsform setzt den Aufbau reibungslos funktionierender Gruppen voraus. Alle denkbaren Möglichkeiten der demokratischen Entscheidungsfindung müssen erarbeitet und ausgeschöpft werden. Der deutsche Dichter Matthias Claudius (1740-1815) formulierte dafür einen zeitlosen, als absolut richtig anzuerkennenden Grundsatz:

"Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet."

Eine Demokratie braucht ferner eine politische Stabilität, die frei von von parteipolitischen Umwälzungen ist. Gesellschaftspolitische Entscheidungen müssen von einer lokalen Bevölkerungsgruppe - nicht von Politikern und Behörden - tastend, flexibel, undogmatisch, gemeinnützig und gemäßigt getroffen werden. Wir sollten davon ausgehen, dass Menschen unvollkommene Wesen sind, die wahrscheinlich in Zusammenarbeit mit ihren Mitmenschen weiter kommen als durch blinde Opposition. Der Firmengründer Werner von Siemens (1816-1892) schrieb im Dezember 1866 an seinen Bruder Wilhelm, dass es schwer ist, zuerst die Fehler bei sich selbst zu suchen und die Rechthaberei als ein Kapitalverbrechen zu verpönen.

Eine wichtige Frage stellt sich, wie können sich Menschengruppen im Interesse einer verbesserten Entscheidungsfindung organisieren? Gibt es eine Entwicklungsmöglichkeit zu einer Massenintelligenz bei Menschen, wie einer Schwarmintelligenz bei Tieren?
In Bezug auf die Klugheit der Massen gab und gibt es schon immer Bedenken. 

Der Schriftsteller und Philosoph Henry David Thoreau (1817-1862) schrieb am 14. März 1838 in sein Tagebuch: »Die Masse erreicht nie das Niveau ihres besten Mitglieds, sondern stuft sich im Gegenteil auf die Ebene des geringsten herab«. 

Der Philologe und Philosoph Friedrich Nietzsche (1944-1900) schrieb in seinem 1886 erschienenem Werk »Jenseits von Gut und Böse« im vierten Hauptstück Sprüche und Zwischenspiele Nr. 156: »Der Irrsinn ist bei Einzelnen etwas Seltenes, - aber bei Gruppen, Parteien, Völkern, Zeiten die Regel.«

Der französische Mediziner, Anthropologe und Soziologe Gustave Le Bon (1841-1931) stellt in seinem Buch »Psychologie der Massen« in der Ausgabe von 1911 im »Ersten Buch - Die Massenseele« auf Beobachtungen beruhend fest, »dass die Masse dem allein stehenden Menschen intellektuell stets untergeordnet ist«. Er sieht jedoch auch einen Hoffnungsschimmer, den er so ausdrückt: »Hinsichtlich der Gefühle aber und der durch sie bewirkten Handlungen kann sie (die Masse, Anm. A.M.) unter Umständen besser oder schlechter sein. Es hängt alles von der Art des Einflusses ab, unter dem die Masse steht.«

Menschenmassen - wie auch Einzelpersonen - können mit Sicherheit schlechte bis gänzlich falsche Entscheidungen treffen, wie Blasenbildung am Aktien- oder Immobilienmarkt, Massenpanik in brennenden Gebäuden oder bei Terroranschlägen in Stadien. Es ist zu klären unter welchen Bedingungen Menschenmassen oder Gruppen einen hohen Intelligenzquotienten erlangen können. Welche Richtlinien braucht eine Gesellschaft, damit das Verhalten der einzelnen Mitglieder zu einer kollektiven Intelligenz zusammenfließt und für alle Individuen tragbare kollektive Entscheidungen treffen kann?

Ein Staat oder eine Staatengemeinschaft ist eine Gesellschaft von Millionen von Individuen. Diese Individuen sollten aber in einem gewissen Grad ein einziges lebendiges Gebilde - ein Superorganismus - sein, das als ein einheitliches Ganzes funktioniert, im Interesse jedes einzelnen Menschen.

Bei Überweisungen von Geldspenden auf mein Konto geben Sie mir bitte Ihren Namen, Ihre Anschrift und Ihr Geburtsdatum bekannt. Geldgeschenke sind gegenwärtig steuerfrei, ich muss die Schenkung jedoch dem Finanzamt melden. Danke für Ihre Mithilfe!

Mit dem 1. Juli 2017 haben wir es geschafft genau 140.000 - und es sind seither noch viele dazu gekommen - Menschen als pro-aktive Initiatoren zu gewinnen - für uns eine weitere magische Grenze, die wir damals überschritten haben und worüber wir uns unsagbar freuen - wir sind mit unseren Meinungen nicht alleine, danke!

Pro-aktive Initiatorinnen und Initiatoren von die-demokratie sind gleichberechtigt und waren bis zum Sommer 2017 ohne jegliche organisatorische Struktur. Wir sind eine geistige Gemeinschaft und pro-aktive Menschen, die mit ihren Mitmenschen kommunizieren und sie ermutigen ebenfalls pro-aktiv zu werden und die Initiative zur Gestaltung unseres gesellschaftlichen Lebens zu ergreifen.

Unsere Buchempfehlung: Zum Thema »Durch pro-aktives Denken und Handeln zum persönlichen, beruflichen und öffentlichen Erfolg« empfehlen wir Ihnen folgenden Weltbestseller:

Die 7 Wege zur Effektivität - von Stephen R. Covey GABAL Verlag GmbH

Dieses Buch können Sie unter der Kategorie > Bücher - Politik & Co. 
Unterkategorie > Bildung & Mensch direkt bei uns bestellen.
 
Nach unserer Philosophie gehen pro-aktive Initiatorinnen und Initiatoren auf die Suche nach der Wahrheit und streben nach der Freiheit des Einzelnen, der sich aus einem Zustand der Abhängigkeit von der Obrigkeit, der Tradition und den vorherrschenden Meinungen der gegenwärtigen Gesellschaft befreit.
Das erste wichtige Ziel ist somit für jede pro-aktive Initiatorin und jeden pro-aktiven Initiator unserer "politischen" Bewegung, sich aus der Abhängigkeit von Parteien-Politik, Banken, Versicherungen und Massenmedien zu befreien.
Die Autonomie des Einzelnen gegenüber einer Gruppe war immer ein bestimmendes Merkmal der westlichen Gesellschaften. Im Jahrhundert der Aufklärung wurde dieser Grundsatz in unsere Gesetze aufgenommen. Eine Demokratie kann nur auf diesem Grundsatz aufgebaut sein, der bereits wie ein Fels im Zentrum der Lehren von Buddha, Sokrates und Jesus stand. Der persönliche Einsatz für diesen Grundsatz war schon immer mit Risiken verbunden. Buddha starb langsam an den Folgen einer vergifteten Mahlzeit, Sokrates musste den Saft des Gefleckten Schierlings trinken, der eine von den Füßen aufsteigende Lähmung bewirkt, schließlich zu einer Atemlähmung führt und den Vergifteten bei vollem Bewusstsein ersticken lässt und Jesus hat man an das Kreuz genagelt, wo er als immerwährende Mahnung hängt.

Im Einundzwanzigsten Jahrhundert verliert dieser Grundsatz wieder seine Gültigkeit, die Entscheidungsfreiheit des Einzelnen und die der europäischen Staaten wird immer mehr eingeschränkt. Wir rufen Sie auf, sich dieser unheilvollen Entwicklung entgegenzustellen bevor es zu spät ist.

Gegenwärtig weichen wir mit unseren Meinungen sicherlich von herrschenden Massenmeinungen, wahrscheinlich auch von ihrer Meinung ab. Wir glauben, dass diese Massenmeinungen erstens durch massenmedial verbreitete und politisch gewünschte Informationen entstanden sind und sich daraus unsere persönliche Meinung aus gehörten, gesehenen und gelesenen Informationen aus sekundären Quellen entstanden ist und sich somit nur schwer eine eigenständige Meinung, eine innere Überzeugung die auf Gewissheiten begründet ist, herausbilden konnte und kann. Also begeben wir uns auf die Suche nach der Wahrheit und misstrauen jedem der behauptet sie gefunden zu haben.

Die "Mitgliedschaft" ist zum Schutz vor Unterdrückung von individueller Entfaltung durch gesellschaftliche Strukturen geheim.
 
Das einzige Zeichen unserer Gemeinschaft ist der Besitz von 1 Gramm Goldbarren Münze Österreich, Kinebarren in garantierte Feingold-Qualität der Münze Österreich. Mit eingestanzter Seriennummer und internationalem Prüfstempel von Melter/Assayer = Garantierte Qualität. Feingewicht 1 Gramm, geprägt, Feinheit 99,99% Good Delivery.
Abmessungen 15,1 × 8,8 × 0,5 mm. Als aktuellen - wie im Online-Shop »www.goldvorsorge.at« abgebildeten - 1g-Kinebarren mit Hologramm und Zertifikat.

Diesen aktuellen Goldbarren können Sie unter »www.goldvorsorge.at« erwerben. Der Preis betrugt am 22. Oktober 2015 46,40 Euro, am 26. Juli 2016 51,80 Euro und mit Stand 8. Juni 2018 48,70 Euro inkl. 0% MWSt. (mehrwertsteuerfrei).
Sie geben uns anschließend die Seriennummer bekannt und können unter Angabe dieser Seriennummer Ihre Ideen, Wünsche, wissenschaftlichen Arbeiten und alles, was Ihnen am Herzen liegt anonym per Brief zusenden. Wir werden alle Ihre Anliegen bearbeiten, in unsere politischen Grundsätze einarbeiten und in unserem Online-Shop veröffentlichen.

Die Seriennummer können Sie unter Vorzeigen des entsprechenden 1g-Kinebarrens gegenwärtig in »alberts inline shop« persönlich, aber ohne jegliche Angaben zu Ihrer Person bekanntgeben - der 1g-Kinebarren bleibt selbstverständlich in Ihrem Besitz. 

Unser gegenwärtig wichtigstes Thema: In Europa herrscht Krieg!
Auf folgenden Gebieten formieren sich Kampfgruppen:

Massenmedien gegen freien Volkswillen, faire Informationen und Wahrheit
Massenmedial gesteuerte Menschen gegen selbständig denkende Menschen
Putin-Gegner gegen Putin-Versteher
Jetzt neu !!! Trump Gegner gegen Trump-Sympathisanten
Brüssler-Supra-Nationalität gegen souveräne europäische Staaten
EU-Befürworter gegen EU-Gegner
Demokratie westlicher Prägung gegen demokratische Kultur
Westliche privat-elitär-dominierte gegen östliche staatlich-elitär-dominierte Regierungssysteme
One-World-Globalismus gegen globale Zusammenarbeit souveräner Staaten
Globalisten (Weltbeherrscher) gegen regional selbständig agierende Wirtschaftstreibende
Internationale Groß-Konzerne und -Banken, EU-Politik gegen nationale Klein-Unternehmen
Allopathie/Schulmedizin (»Kriegerische Massnahmen«) gegen Homöopathie (»Diplomatie«)
Pharmaprodukte gegen Naturmedizin-Produkte
Lebensmittel- und Gentechnikindustrie gegen Naturkost-Anbieter
Konventionelle Landwirtschaft gegen ökologische Landwirtschaft
Ukrainische USA/EU-Poroschenko-Regierung gegen ihre russischen Bevölkerungsgruppen (Bisher wurden ungefähr 50.000 Soldaten und Zivilisten in der Ukraine getötet!)
und immer häufiger kommt es zu Auseinandersetzungen zwischen
Menschen die ruhig, ihre Arbeit leistend leben und ihre Freizeit aktiv genießen wollen 
und 
»Ich-will-Spaß-Menschen«, die die Gesellschaft durch Lärm, Rauschgiftkonsum, Alkoholkonsum und durch eine ungesunde Lebensweise, wie nächtliches lautstarkes Durchfeiern das Sozialbudget stark belasten sowie die Leistungsfähigkeit der ruhig lebenden Menschen vermindern.
Wir brauchen keine Zustände wie sie in u.a. in Amsterdam, Barcelona oder Venedig herrschen. In der Freistadt Amsterdam regiert die »Ich-will-Spaß-Gesellschaft« mit einem sogenannten "Nachtbürgermeister" über die Mehrheit der - sich immer mehr zur Wehr setzenden - ruhesuchenden Bewohner. In Barcelona verdrängt der Tourismus die Stadtbevölkerung aus ganzen Bezirken und in Venedig vertreiben Investoren die einheimische Bevölkerung auf das Festland, indem sie Gebäude aufkaufen und die Mieten für die alteingesessenen Venezianer unerschwinglich in die Höhe treiben - Tourismus kann auch zerstörend wirken. 

Diese unvollständige Liste wirft bereits viele Fragen auf, wie zum Beispiel, ist Wladimir Wladimirowitsch Putin - und hinter ihm stehend, sein russisches Volk - der letzte Garant für die Souveränität der Staaten und Freiheit der Staatsbürger auf unserem Planeten? 
Oder: Braucht es eine "starke Hand", die unsere Gesellschaft von einer Spaß-und Schuldengesellschaft wieder in eine leistungsorientierte Gemeinschaft mit einer wirtschaftlich und gesundheitlich notwendigen Disziplin zum Nutzen aller Mitmenschen verwandelt. Kann es eine 24-Stunden-Gesellschaft - wie sie Herr Dr. Häupl in einer seiner politischen Reden erwähnt hat - geben? Diese Frage beantworteten die umfangreichen Forschungsergebnisse der Chronobiologie - nach denen zumindest 64 Prozent der Menschen zwischen 24.00 und 2.00 nach notwendiger Körperpflege eine ca. 8-stündige Nachtruhe brauchen um gesund und leistungsfähig bleiben zu können. Bei Bedürfnis nach seelischer und körperliche Zuneigung zu seiner Partnerin bzw. seinem Partner sollten wir uns also durchschnittlich eine Stunde früher zu Bett begeben. Die gesetzliche Speerstunde ist somit für alle Lokale mit spätestens 1.00 festzulegen.

Unsere Buchempfehlung: Zum Thema »In Europa herrscht Krieg« lesen Sie bitte:

> Was will Putin - von Stephan Berndt / Kopp Verlag e.K.

Dieses Buch können Sie unter der Kategorie > Bücher - Politik & Co. 
Unterkategorie > Weltenlenker & Weltgeschehen direkt bei uns bestellen.

Unser gegenwärtig wichtigstes Projekt: Schaffung von öffentlichen Pro-Aktiv-Organen
Aus taktischen Gründen wollen wir nun auch eine Organisationsstruktur schaffen, die eine Koordination der einzelnen Pro-aktiv-Gruppen in Österreich ermöglicht, damit wir unsere Erfahrungen in den einzelnen Pro-aktiv-Projekten untereinander austauschen und damit unsere Schlagkraft und Erfolge erhöhen können. Wenn Sie Interesse haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung, wir brauchen pro-aktive Initiatoren, Organisatoren, Koordinatoren und Mediatoren mit starken Nerven, viel Geduld und unbeugsamen Durchsetzungswillen.
Die Begründung zu diesem Schritt, der unter Umständen zur Gründung einer Partei* führen kann, ist:
Obwohl wir 140.000 Menschen als pro-aktive Initiatoren gewinnen konnten, die mit einer Person bis sieben weiteren Personen an Projekten in ihrer Umgebung zusammenarbeiten, breitet sich in den meisten Pro-Aktiv-Gruppen ein starkes Frustrationsgefühl aus, da sie von staatlichen Institutionen ignoriert oder als "Einzel-Nörgler" hingestellt werden, da doch alle anderen mit der gegenwärtigen Situation bzw. Entwicklung "so sehr zufrieden" sind.
* Voraussetzung für die Teilnahme an einer Regierungsarbeit für diese Partei ist eine 77-prozentige Zustimmung der Bevölkerung mit der Bereitschaft auf die Bedürfnisse der restlichen 23 Prozent einzugehen und wenn diese gesellschaftpolitisch vertretbar sind, auch zu entsprechen.

Unsere öffentlichen Pro-Aktiv-Organe definieren sich als Oppositions-Organe - mit Bereitschaft zur Diskussion und Zusammenarbeit - gegenüber regierenden Parteien und den Ihnen unterstehenden staatlichen Institutionen zur Durchsetzung notwendiger Reformen, wie Lärmberuhigung im städtischen Bereich, Nachtruhe-, Sonntagsruhe-, Feiertagsruhe- und Abendruhe-Gesetze, Anpassung der Lokalöffnungszeiten an die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse der Chronobiologie und so weiter.

Wenn Sie mit der Politik unseres Landes nicht zufrieden sind, dann kommen Sie einfach bei mir im »alberts inline shop« von Montag bis Freitag von 14.00 bis 19.00 vorbei und wir besprechen eine gemeinsame Vorgangsweise um vorhandene Probleme zu lösen - manche Knoten werden wahrscheinlich nur mit alexandrinischer Methode zu lösen sein.

Herzlich willkommen bei die-demokratie
Dr. Albert Mittermeir

PS 1: Anlässlich der letzten Wienwahl, am Sonntag, dem 11. Oktober 2015, wurde die Frage, warum wir keine Wahlempfehlung abgegeben haben, an uns herangetragen.
Unsere Stellungnahme: Wir haben entschieden diese Frage mit einem Zitat des ermordeten libyschen Staatsbürgers Muammar Al Gaddafi zu beantworten: "Die Partei ist die zeitgenössische Diktatur. Sie ist das moderne diktatorische Instrument zum Regieren. Die Partei ist die Herrschaft eines Teiles über das Ganze."

Unsere Buchempfehlung: Das oben stehende Zitat von Muammar Al Qaddafi finden Sie im folgenden Buch auf Seite 14:

> Das Grüne Buch - von Muammar al Gaddafi / Verlag Bublies

Dieses Buch können Sie unter der Kategorie > Bücher - Politik & Co. 
Unterkategorie > Demokratie - nur eine Wort direkt bei uns bestellen.

Hier wollen wir auch gleich eine weitere Frage, was wir unter Demokratie verstehen, beantworten: "Demokratie ist die Herrschaft des Volkes" und zu dieser Antwort fügen wir das Zitat von Frau Prof. Dr. Brigitte Witzer hinzu: "Demokratie ist die Herrschaft des Volkes. Das ist Unfug, Demokratie ist ganz sicher nicht die »Herrschaft von vielen«, sondern die Wahl einer (vorgegebenen, Anm.: AM) Führung durch viele. Sie ist es noch nie gewesen..." 

Unsere Buchempfehlung: Das oben stehende Zitat von Frau Prof. Dr. Brigitte Witzer finden Sie im folgenden Buch auf Seite 145:

> Die Diktatur der Dummen - von Prof. Dr. Brigitte Witzer / Wilhelm Heyne Verlag

Dieses Buch können Sie unter der Kategorie > Bücher - Politik & Co. 
Unterkategorie > Demokratie - nur eine Wort direkt bei uns bestellen.

Wichtig in Bezug auf Demokratie ist auch die Tatsache, dass eine gut funktionierende Gesellschaft keinen Staat braucht, aber ein schlecht funktionierender, hochverschuldeter Staat die Gesellschaft. In Ermangelung dieser Erkenntnis scheiterte das antike, nach Demokratie strebende Griechenland und ging unter.

PS 2: Unsere Bewegung gibt für die Bundespräsidenten-Stichwahl am 4. Dezember 2016, wie auch schon für die Wahl am 24. April 2016 sowie für die inzwischen verschobene Wiederholungswahl am 2. Oktober 2016 keine Wahlempfehlung aus.

die-demokratie steht für:
> Ja zu Europa !!! Wir wollen ein Europa souveräner Staaten und mündiger Bürger !!! 
> Nein zur EU !!!  Schluss mit dem Europäischen Unsinn aus Brüssel !!! Schluss mit der Diktatur und dem Zentralismus aus Brüssel zur Errichtung eines illusorischen Europäischen Universalreiches !!! Schluß mit der Einflussnahme von Seiten der USA und NATO - diese wird jetzt durch die Wahl von Donald Trump geringer werden !!!
> Lärmschutzgesetze gegen den Veranstaltungswahn der SPÖ-Stadtregierung !!! 
> Schluss mit der Staats- und Stadt-Wien-Verschuldungspolitik !!! Die Schuldenpolitik der Regierenden der Republik Österreich kann bereits als staatsfeindlicher Akt eingestuft werden !!!
> Freie Wahl in Bezug auf Kinderkrippen und -gärten sowie Vor- und Ganztagsschulen - wieder mehr Familie !!!
> Wir fordern ein Berufsheer statt Wehrpflicht !!!

Unser Stellungnahme zur Bundespräsidentenwahl 2016: Und wieder einmal hat die FPÖ als Partei gewonnen. Herr Dr. Alexander van der Bellen wurde von den Wählern der bereits im 1. Wahlgang ausgeschiedenen Parteien (NEOS, SPÖ, ÖVP) vielfach aufgrund deren Partei-Empfehlungen (oder sollte man sagen auf Befehl) und massiver finanzieller Unterstützung aus dem Dunstkreis dieser drei Parteien als kleineres Übel und den Grünen gewählt. Der nun bald 73-jährige Pensionist a.D. wird sich nun als erste Maßnahme von den unterstützenden Parteien, vor allem von den Grünen und der SPÖ stark distanzieren müssen um sein Amt als Präsident der Mitte ausüben zu können - bisher hat er jedoch noch keine Schritte in diese Richtung unternommen.
Ganz im Gegenteil, wie fast zu erwarten war, bekennt der als "parteiloser" und "Präsidentschafts-Kandidat der Mitte" beworbene Präsident Dr. Alexander van der Bellen durch die Auswahl seiner unmittelbaren Mitarbeiter - alle grünnahe Haupt-Mitstreiter während des Wahlkampfes - nun Farbe: Grün - die Grüne Ideologie muss im politischen Spektrum extrem links eingestuft werden, zumindest weit weg von der goldenen Mitte. Man sollte sich hier durch die Position vom Grün des sichtbaren Spektrum des Lichts, wo die Farbe Grün ziemlich in der Mitte liegt, nicht unbewusst täuschen lassen.
Ein demokratisches Wahlergebnis kann heute nicht mehr bedeuten, dass wir es für sechs Jahre anerkennen müssen, wenn wir durch politische Wahlwerbung getäuscht wurden. Liebe Mitmenschen, ich ersuche Sie und vor allem die vielen »grün-denkenden Gutmenschen*« um Wachsamkeit, denn die »Grünbewegung« könnte nur ein Zugpferd für eine anders geartete politische Ideologie sein - aus politikwissenschaftlicher Sicht besteht hier die Pflicht zur Vorsicht. Der Umweltschutz wurde bereits 1956 als Langzeitstrategie vom sowjetischen Politbüro unter Federführung vom Politbüro-Mitglied und Ökokommunismus-Ideologen Iwan T. Frolow als geeigneter Vorwand für die revolutionäre Umgestaltung der westlichen Staaten erkannt.
*Definition: Ein Gutmensch ist ein Mensch, der aus Überzeugung etwas Gutes tut, jedoch unbewusst für Ziele eingesetzt wird, die ihm unbekannt sind.

die-demokratie fordert eine Parteienregierung, in der alle Parteien gemeinsam als Vertreter des gesamten Volkes, entsprechend ihrer Stimmenanteile aktiv an der politischen Gestaltung unseres Landes teilhaben können.

Wir schlagen vor: Konzentrationsregierungen > alle Parteien regieren gemeinsam > das Wahlvolk beobachtet, urteilt und entzieht gegebenenfalls der von den Staatsbürgern gewählten Partei während der laufenden Legislaturperiode die Stimme, die dann bis zur nächsten Wahl neutral ruht, wird dadurch eine bestimmte Gesamt-Mindest-Zahl an aktiven Wahlstimmen erreicht, hat eine neue Wahl durchgeführt zu werden. Die Stärke der Partei richtet sich nach den verbleibenden Wahlstimmen. Die am Anfang führende Partei kann somit gegen Ende der Legislaturperiode theoretisch die schwächste werden. Zu beachten ist: Dieser Vorschlag setzt jedoch den Verzicht auf ein geheimes Wahlrecht voraus, jedoch bietet das die Möglichkeit sich zu erklären, warum man sich für die gewählte Partei entschieden hat und warum man dieser Partei nun die Stimme entzieht.

Versuch einer Zustandsbeschreibung der österreichischen Politik:

Fast alle österreichischen Politiker, ihrer Natur nach Machtmenschen, haben sich an die Stelle ihrer höchsten Inkompetenz hochgearbeitet, sich auf einer Schleimspur auf ihre heutige Position zubewegt oder wurden aus Mangel an geeigneten Persönlichkeiten dort hin geschoben. Viele Politiker halten sich heute in Führungspositionen aufgrund ihres »ausgeprägten Sinnes für politischen Realismus« und nicht weil sie geistig komplex strukturiert, den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen sind. Manche leiden darüber hinaus an Hybris und/oder geistigem Skotom - siehe unter google: »ullisimaholdingthings«.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb

 

Top Artikel

Achtung! Bargeldverbot! - von Michael Brückner

Achtung! Bargeldverbot! - von Michael Brückner
EUR 10,30

Bienendemokratie - von Thomas D. Seeley

Bienendemokratie - von Thomas D. Seeley
EUR 23,70

Alles Gold der Welt - von Daniel D. Eckert

Alles Gold der Welt - von Daniel D. Eckert
EUR 20,60